Angebote zu "Berlepsch" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

August von Berlepsch s Bienenzucht
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.02.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: August von Berlepsch´s Bienenzucht, Titelzusatz: nach ihrem jetzigen rationellen Standpunkte, Redaktion: Knoke, Eduard, Verlag: Fachbuchverlag Dresden, Sprache: Deutsch, Rubrik: Tiere // Jagen, Angeln, Seiten: 155, Abbildungen: illustriert mit 46 S/W-Abbildungen, Gewicht: 253 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Bienenzucht - August von Berlepsch
11,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Berlepsch:Bienenzucht
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bienenzucht, Autor: Berlepsch, August von Lehzen, Verlag: Inktank publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Naturwissenschaften // Technik allg., Seiten: 188, Empfohlenes Alter: ab 12 Jahre, Informationen: Paperback, Gewicht: 279 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Berlepsch:Bienenzucht
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bienenzucht, Autor: Berlepsch, August von Lehzen, Verlag: Inktank publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Naturwissenschaften // Technik allg., Seiten: 176, Empfohlenes Alter: ab 12 Jahre, Informationen: Paperback, Gewicht: 262 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
von Berlepsch:Die Biene und die Bienenz
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.10.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Biene und die Bienenzucht in honigarmen Gegenden, Autor: Berlepsch, August von, Verlag: hansebooks, Sprache: Englisch, Rubrik: Hobby // Freizeit, Natur, Seiten: 488, Informationen: Paperback, Gewicht: 690 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
August von Berlepschs Bienenzucht
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Freiherr August Sittich Eugen Heinrich von Berlepsch (1815 -1877) war ein deutscher Bienenforscher, Erfinder des beweglichen Wabenrähmchens und Verfasser zahlreicher Monografien über Bienenzucht und Imkerei. Berlepsch trat insbesondere für eine profunde Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis in der Bienenhaltung ein. So empfahl er die Förderung von Lehrbienenständen und postulierte eine rentable Bienenhaltung durch Wanderung mit Bienen. Sein Hauptwerk war die Erfindung von beweglichen eckigen Wabenrähmchen die bis heute in der praktischen Imkerei verwendet werden anstelle der Dzierzonschen Rähmchen mit Rundstäbchen. Diese Rähmchen erfand er unabhängig von Lorenzo Langstroth. Berlepsch ordnete in Versuchs-Ständerbeuten, mit drei Etagen, insgesamt 30 Rähmchen an und entwickelte hierfür eine eingehende, in der Praxis erprobte Betriebsweise. Die Türen dieser Versuchbeuten konstruierte er aus Glas, um die Lebensweise der Bienen besser beobachten zu können. 1853 verteidigte Berlepsch, in den Apistischen Briefen, die wissenschaftliche Entdeckung von Johann Dzierzon der Parthenogenese (aus unbefruchteten, jungfräulich sich entwickelnden Eiern der Drohnen) in der Eichstädter Bienenzeitung. Für die katholische Kirche hatte die Theorie von der Jungfernzeugung männlicher Bienen blasphemische Züge. Zehn Jahre lang dauerte der Streit. Schließlich bat Berlepsch, der Dzierzon einen "eminenten Scharfsinn" und eine "höchst seltene Beobachtungsgabe" attestierte, die führenden Naturforscher um ihre wissenschaftliche Hilfe. Zwei Professoren aus Gießen und München attestierten 1855 mit Hilfe eines mikroskopischen Nachweises die Jungfernzeugung männlicher Bienen. (Wiki) Das vorliegende Buch ist mit 46 S/W-Abbildungen illustriert.Nachdruck der 6. Auflage der Originalauflage von 1917.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Die Bienenzucht im Blätterstock
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bienenzucht im Blätterstock - ein Lehrbuch der Theorie und Praxis der Bienenzucht, mit besonderer Berücksichtigung des Blätterstockes und seiner Anfertigung. Illustriert mit 68 S/W-Abbildungen. Bienenhäuser kamen erst im 19. Jahrhundert auf, als die Notwendigkeit bestand, neu entwickelte, hölzerne Bienenkästen wettergeschützt aufzustellen. Im Gegensatz zum kleineren Bienenstand und zum Bienenwagen handelt es sich um eine größere und dauerhafte Einrichtung. Mit der Erfindung des Rähmchens als beweglicher Bienenwabe 1853 durch Baron August Freiherr von Berlepsch (1815-1877) verbreitete sich ein Bienenkasten aus Holz, die Hinterbehandlungsbeute. Diese Bienenbehausung war witterungsempfindlich und benötige eine regensichere Aufstellung. Die Bienenkästen waren in zwei oder drei Ebenen übereinander stapelbar, so dass der Raum eines Bienenhauses optimal ausgenutzt werden konnte. In der Folge errichteten Imker im deutschsprachigen Raum Bienenhäuser auf ihren Grundstücken oder in der freien Landschaft, meist in Waldnähe.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1906.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Die Biene und ihre Zucht mit beweglichen Waben
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor des vorliegenden Bandes Freiherr August von Berlepsch (1815-1877) war ein deutscher Bienenforscher, Erfinder des beweglichen Wabenrähmchens und Verfasser zahlreicher Monografien über Bienenzucht und Imkerei. Berlepsch trat insbesondere für eine profunde Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis in der Bienenhaltung ein. So empfahl er die Förderung von Lehrbienenständen und postulierte eine rentable Bienenhaltung durch Wanderung mit Bienen. Sein Hauptwerk war die Erfindung von beweglichen eckigen Wabenrähmchen die bis heute in der praktischen Imkerei verwendet werden anstelle der Dzierzonschen Rähmchen mit Rundstäbchen. Berlepsch ordnete in Versuchs-Ständerbeuten, mit drei Etagen, insgesamt 30 Rähmchen an und entwickelte hierfür eine eingehende, in der Praxis erprobte Betriebsweise. Die Türen dieser Versuchbeuten konstruierte er aus Glas, um die Lebensweise der Bienen besser beobachten zu können. (Wiki) Die Biene und ihre Zucht mit beweglichen Waben in Gegenden ohne Spätsommertracht (1869), illustriert mit 50 S/W-Abbildungen.Nachdruck der Originalauflage von 1869.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Die Thüringer Bienenwohnung
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor der Thüringer Bienenwohnung Ferdinand Gerstung (1860 -1925) war ein deutscher Imker und gründete mit August Ludwig den "Deutschen Reichsverein für Bienenzucht", einen der Vorläufer des 1907 gegründeten "Deutschen Imkerbunds". Auf seine Anregung hin wurde 1907 mit dem Deutschen Reichs-Bienenzuchtmuseum des Deutschen Imkerbundes in Weimar das erste Museum seiner Art gegründet. Nach dem Umzug nach Oßmannstedt 1886 ließ er sich einen 36-fächrigen Berlepsch-Stapel mit Ganzrahmen im Brutraum ausstatten. Im Vergleich zu den üblichen Halbrähmchen im Brutraum entwickelten sich die Bienenvölker zügiger. Er gab eine Zeitung mit dem Titel Die deutsche Bienenzucht heraus und vertrieb in einer neu gegründeten Fabrik Artikel für Bienenzuchtgeräte. (Wiki) Der Band ist illustriert mit 28 S/W-Abbildungen.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1904.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot